Virtuelle Landtagstour

 

Jusos im Mühlenkreis

 

SPD Minden-Lübbecke

 

NRWSPD - Die Fraktion

 

KreistagsfraktionPreußenmuseum gute Ergänzung des LWL-Museenververbandes

SPD-Politiker erörtern in Minden zukunftsfähiges Konzept

Minden. Der geschäftsführende Vorstand der SPD-Fraktion in der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe hat sich gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe Dieter Gebhard jetzt im Preußen-Museum in Minden getroffen, um sich "vor Ort" ein eigenes Bild über die Situation und Perspektiven des Museums zu machen.

Im Gespräch mit der heimischen Landtagsabgeordneten Inge Howe (MdL), Landrat Dr. Ralf Niermann, Mindens Bürgermeister Michael Buhre und dem Mindener Kulturbeigeordneten Dr. Joachim Meynert wurde deutlich, dass das Preußen Museum zu den herausragenden musealen Standorten in OWL zählt und breite Unterstützung vor Ort genießt. Die Besucher waren auch vom guten baulichen Zustand der ehemaligen Defensionskaserne beeindruckt.

Veröffentlicht am 29.03.2011

 

KreistagsfraktionSPD-Fraktion auf Info-Visite bei der Sparkasse

Minden-Lübbecke. Einen Informationsbesuch aus Anlass der „weltweiten subprime-Krise, der Verwerfungen rund um die WestLB und deren Folgen für die öffentlichen Kreditinstitute“ stattete jetzt der Vorstand der SPD-Kreistagsfraktion gemeinsam mit den heimischen SPD-Landtagsabgeordneten der Sparkasse Minden-Lübbecke ab.

Einen profunden Einblick in die Situation und deren Ursachen sowie Einschätzungen der Konsequenzen und Perspektiven leistete dabei Sparkassenvorstand Wolfgang Kirschbaum. Fazit: Die Sparkasse sei nicht direkt betroffen und aufgrund ihrer überaus gesunden Verfassung auch in der Lage, den auf Landesebene verhandelten Finanzierungsbeitrag aller Sparkassen zur Sicherung der WestLB zu leisten. Bittere Pille für die Standortgemeinden des kommunalen Kreditinstituts: Aufgrund dieser außerordentlichen Belastung in Millionenhöhe sinkt die Steuerkraft der Sparkasse, mit messbaren Folgen auch für die Gewerbesteuer.

Für die Zukunft erhofften sich Politik und Sparkassenvorstand gemeinsam eine solide und zukunftsgerechte Neuorientierung der Landesbank, die derartige Belastungen künftig ausschließt und keine Beeinträchtigung der Geschäftsfelder der Sparkassen erzeuge.

Veröffentlicht am 04.03.2008