Virtuelle Landtagstour

 

Jusos im Mühlenkreis

 

SPD Minden-Lübbecke

 

NRWSPD - Die Fraktion

 

Herzlich Willkommen

Ich begrüße Sie ganz herzlich auf meiner persönlichen Internetseite und lade Sie ein, mehr über mich und meine politische Arbeit zu erfahren.

Die folgenden Seiten bieten Informationen zu meiner Person und zu meiner Arbeit als ehem. Landtagsabgeordnete für den Kreis Minden-Lübbecke.
 
Herzlichst,

Ihre

 

 
 

AllgemeinNach 17 Jahren ist es Zeit...

Am heutigen Mittwoch endet die 16. Wahlperiode des Landtags in NRW. Am Donnerstag konstituiert sich dann der neue Landtag der 17. Wahlperiode. 

Mit dem heutigen Tag endet auch meine fast 17-jährige Mitgliedschaft im Landtag. In den letzten 17 habe gerne für die Menschen aus dem Mühlenkreis in Düsseldorf gearbeitet.

Ich bedanke mich auf diesem Wege bei allen, die mich in den letzten Jahren begleitet haben und für die vielen Begegnungen bei Veranstaltungen in und außerhalb des Landtages und im Wahlkreis. 

Meiner Nachfolgerin Christina Weng und den neuen bzw. wiedergewählten Abgeordneten wünsche ich viel Erfolg bei ihrer Arbeit für die Menschen in unserem Land. 

Die Facebookseite und meine Webseite bleiben noch einige Zeit online, werden aber nicht mehr aktualisiert.

Liebe Grüße 
Ihre Inge Howe

Veröffentlicht am 31.05.2017

 

FrauenpolitikPolitik braucht Frauen und das auf allen Ebenen

Beim Sonntagsgespräch im GOP-Kaiserpalais in Bad Oeynhausen ging es um das Thema  »Politik braucht Frauen« und dies auf allen Ebenen. Mit dem HWK-Mentoringprogramm sollen Frauen für die Politik begeistert und gefördert werden. (Bild: Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Inge Howe und ihre Nachfolgerin Christina Weng waren beim Sonntagsgespräch zu Gast - mit Dorothee Brandt)

Bericht der heimischen Presse:

WB vom 23.05.2017

Veröffentlicht am 24.05.2017

 

OrtsvereinSPD-Ortsverein Eidinghausen-Dehme besucht Landtag

Erster von Rechts, Ortsvereinsvorsitzender Christian Heinen, Dritte von Rechts, MdL Angela Lück und erste von links MdL

Sozialdemokraten treffen Landtagsabgeordnete Inge Howe und Angela Lück

Am 05.04.2017 startete der Bus um 7.00 Uhr ab Eidinghausen für 45 Genossinnen und Genossen sowie zahlreiche Bürger aus Eidinghausen und Bad Oeynhausen Richtung Düsseldorf. Ziel der Exkursion war der Düsseldorfer Landtag.

Auf der gemeinsamen Fahrt im Reisebus wurden die Teilnehmer zunächst durch ein Frühstück gestärkt. Nach der Ankunft in Düsseldorf hatten die Teilnehmer aus Bad Oeynhausen Zeit unsere Landeshauptstadt durch eine Stadtführung genauer kennenzulernen. Anschließend wurde die Gruppe in den Landtag NRW eingelassen. Der Besucherdienst bietet dort ein umfassendes Programm, wo die Besuchergruppen Informationen über den Landtag und seine Abgeordneten bekommen.

Mit dem erlangten Wissen nahm die Gruppe dann für eine Stunde auf der Besuchertribüne im Plenarsaal Platz und verfolgte dort die Plenardebatte. Tagesordnungspunkte waren das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) und der Schlussbericht des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses über die Silvesternacht 2015 in Köln. Zur Freude der Teilnehmer waren auch einige politische Schwergewichte im Plenum auszumachen. Neben der Familienministerin Christina Kampmann aus Bielefeld und dem Innenminister Ralf Jäger war auch die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Plenum anwesend.

Veröffentlicht von SPD Bad Oeynhausen - Gemeinsam am 28.04.2017

 

StadtentwicklungAngela Lück & Christian Dahm zur Mindener Straße

Die NW hat die Landtagskandidaten zur Mindener Straße befragt


"Der Rat der Stadt hat sinnvolle Pläne zum Umbau der Mindener Straße zu einer attraktiven innerstädtischen Haupterschließungsstraße beschlossen. Im Mittelpunkt stehen dabei der weitgehende Ausschluss vom Durchgangsverkehr sowie die Anbindung der angrenzenden Grundstücke zur weiteren Entwicklung und Ansiedlung von Unternehmen und Dienstleistungen. 

Maßnahmen und deren Umsetzung sollten zwischen Stadt und Land abgestimmt werden. Nur so können erfolgreich Förderprogramme eingeworben werden.

Es geht darum, zusätzliche Fördermittel von Bund und Land zu erhalten. Die bisherigen Planungen kosten etwa 10 Millionen Euro, die für Bad Oeynhausen allein nicht zu bewältigen sind. Das letzte Gespräch hat im Verkehrsministerium vor wenigen Wochen stattgefunden. Jetzt gilt es, daran anzuknüpfen und Fördermöglichkeiten zu prüfen."

Veröffentlicht von SPD Bad Oeynhausen - Gemeinsam am 25.04.2017

 

StadtentwicklungInge Howe (MdL) und Achim Post (MdB): Städtebauförderung auf Rekordniveau

Minden erhält 5 Millionen für Innenstadtsanierung

Zur Veröffentlichung des Städtebauförderprogramms 2017 durch das nordrhein-westfälische Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr erklärt die Landtagsabgeordnete Inge Howe (SPD):

„Das aktuelle Städtebauförderprogramm des Landes ist mit einem Volumen von 430 Millionen Euro auf Rekordniveau. Davon profitiert auch insbesondere auch Minden, dass alleine einen Anteil von rund 5 Millionen Euro erhalten wird. Mit dieser Hilfe wird es möglich, die Planungen für die Beleuchtung des Rathausquartiers, die Fertigstellung der Fußgängerzone, den Umbau der Martinitreppe und die energetische Sanierung und den barrierefreien Umbau des Rathauses umzusetzen. Das wird ein riesiger Gewinn für unsere Stadt.“

Veröffentlicht am 19.04.2017

 

LandespolitikDie Chefin der Teutonenriege sagt Adieu

Nach 17 Jahren verlässt Inge Howe dern nordrhein-westfälischen Landtag. Am Rande der letzten Plenarsitzung hat die NW mit Inge Howe gesprochen.

Bericht der NW vom 13.04.2017

Veröffentlicht am 13.04.2017

 

BundespolitikBundesförderung für Sprach-Kitas im Kreis Minden-Lübbecke

Heimische Abgeordnete Howe, Rahe und Post begrüßen weitere Bundesförderung von Sprach-Kitas im Mühlenkreis

Mit Beginn der zweiten Förderwelle des vom Bundesfamilienministerium initiierten Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ werden seit diesem Jahr insgesamt sieben Kindertageseinrichtungen im Mühlenkreis gefördert. Ziel des Anfang 2016 gestarteten Bundesprogramms ist es die alltagsorientierte sprachliche Bildung in Kitas zu stärken. Zwischen 2017 und 2020 unterstützt der Bund den Bereich der sprachlichen Bildung in Kitas mit zusätzlich 600 Mio. Euro. Mit der Anhebung der Mittel soll die Zahl der rund 3.500 geförderten Sprach-Kitas verdoppelt werden.

Veröffentlicht am 20.03.2017

 

RSS-Nachrichtenticker